Über Cuong Nhu

Cuong Nhu ist eine vietnamesische Kampfkunst.

Shotokan Karate, Judo, Tai Chi Chuan, Aikido, Wing Chun, Vovinam und Boxen finden sich in ihr wider.

Cuong Nhu bedeutet übersetzt "hart und weich". Ein Hinweis auf die verschiedenen Stile in dieser dieser Kampfkunst. Wie in vielen andere Kampfsportarten, wird das Niveau der Sportler durch eine Gürtelfarbe hervorgehoben. Von weiß, dem Anfänger bis schwarz dem Experten.

Der Cuong Nhu Sportler lernt sich zu verteidigen, positive Charaktereigenschaften wie Disziplin, Bescheidenheit, Geduld und Respekt für sich selbst und andere zu entwickeln. Dieser Ethik-Kodex ist ein integraler Bestandteil dieses Sports.

Zur Ausbildung von Cuong Nhu gehören verschiedene Techniken wie Blöcke zur Abwehr von Angriffen, oder auch aktive Fußtritte und Faustschläge zur Erwiderung von Angriffen. Im Training wird zu dem Sparring, Bretter brechen und der Kampf mit verschiedenen Waffen gelehrt.

Cuong Nhu wurde 1965 von Grandmaster Ngo Dong, in Hue, Vietnam entwickelt. Als Kind hatte Dong bei Vovinam, Wing Chun und Shotokan Karate gelernt und dabei den schwarzen Gürtel verliehen bekommen. Neben dem körperlichen Aspekt von Cuong Nhu betonte Dong immer auch den Geist von Cuong Nhu. Respekt vor den Mitmenschen, Einsatz für Andere und Selbstverbesserung. Dong hoffte, eine Philosophie für die jungen Menschen in seinem vom Krieg verwüsteten Land zu schaffen.

Der fürsorgliche Vater Dong erhielt akademische Grade in Biologie und Chemie und tat sich als bürgerlicher Führer hervor. Er organisierte im Jahre 1968 The People's Self-Defense Forces, eine Gruppierung, die den Schutz der vietnamesischen Bürger gegen die willkürliche Gewalt des Vietnam-Krieges zum Ziel hatte. The People's Self-Defense Forces hat zum Wiederaufbau Vietnams beigetragen die Moral des vietnamesischen Volkes gestärkt. Dong war ein ausgesprochener Gegner des Kommunismus und wurde später wegen seines Glaubens verhaftet. Er starb am 15. Mai 2000.

Großmeister Ngo Dong brachte Cuong Nhu im Jahre 1971, während seines Studiums an der Universität von Florida, in die Vereinigten Staaten. Dong gründete an der Universität einen Cuong Nhu-Club, der bald sehr beliebt war. Später gründete Dong eine weitere Schule in Gainesville, von wo aus sich Cuong Nhu in den Vereinigten Staaten verbreitete und heute in der ganzen Welt praktiziert wird.

 

Drucken